Ballett-Versand - Ballettschuhe, Spitzenschuhe und Ballettkleidung

Ballettschuhe, Ballettschläppchen, Spitzenschuhe, Ballettkleidung, Trikots, Tutus und Accessoires der führenden Hersteller für Ballettbedarf.

Wir wünschen viel Spaß beim Tanzen!

Tutu_Isabelle_Mai_2015_klein_2

Es wird Frühling! Mit Tutu "Isabelle" von Danceries


Hilfe & Info

Kontakt, Informationen zu Bestellung und Versand

Unser Sortiment: Ballettschuhe, Ballettbekleiung, Ballettbedarf

Das Tanzen gehört zu den schönsten künstlerischen Bewegungs- und Ausdrucksformen. Ballett, der sogenannte "Klassische Tanz", stellt die Grundlage für viele andere Stilrichtungen aus dem Bereich Bühnentanz dar. Zum Bühnentanz gehören außer Ballett auch Jazz Dance, Modern Dance, Show- und Musicaltanz. Unser Sortiment umfasst alles, was man für Ballett und Bühnentanz braucht, für Anfänger, Fortgeschrittene und Profitänzer.

Ballettschuhe, Ballettschläppchen, Schläppchen

Das Wichtigste für die ersten Schritte beim Ballett sind die richtigen Ballettschläppchen. Für den Anfang empfehlen wir Anfänger-Ballettschuhe, die sind etwas günstiger als die anderen Modelle, sie sind ideal für die ersten Ballett-Kurse. Sie haben eine durchgehende Ledersohle, die Halt gibt und den Fuß durch den leichten Widerstand noch etwas kräftigt. Für Fortgeschrittene empfehlen wir Leinen-Ballettschläppchen mit geteilter Sohle, da sie flexibler sind und die Fußlinie schöner zur Geltung bringen. Außerdem kann man die Leinen-Schläppchen waschen, ein Vorteil, wenn man sehr häufig tanzt und die Schuhe schnell verschmutzen. Unsere Ballettschläppchen bestellen wir bei international bekannten Herstellern für Ballettbedarf, die Qualität der Schuhe ist daher gesichert und wird den Bedürfnissen von Tänzern gerecht. Wir sind auch immer auf der Suche nach Neuheiten und verbesserten Produkten, ganz besonders empfehlen können wir die Schläppchen von der Firma Bloch, die immer wieder neue und verbesserte Tanzschuhe auf den Markt bringt. Zum Beispiel die Ballettschläppchen "Zenith", sie kamen im Jahr 2012 auf den Markt und waren zu diesem Zeitpunkt die ersten Ballettschläppchen aus Stretch-Leinen. In den vergangenen Jahren haben sie sich zu unseren absoluten Balletschuh-Bestellern entwickelt, weil sie so schön flexibel und anpassungsfähig sind.

Spitzenschuhe, Spitzenschuh-Zubehör, Zehenschoner

Fast jede begeisterte Ballett-Tänzerin möchte irgendwann gern auf der Spitze tanzen. Es wird dafür ein Mindestalter von 12 Jahren und mindestens zwei Jahre Balletterfahrung (mindestens zwei Stunden wöchentlich) empfohlen. Auf der Spitze sehen die Bewegungen noch leichter und eleganter aus, die Drehungen werden leichter und schneller, das Repertoire an Bewegungen wird künstlerischer und professioneller. Bis es allerdings soweit ist, braucht es sehr viel Arbeit und oft jahrelanges Training. Wer sich dieser Herausforderung stellen möchte, für den haben wir die passenden Spitzenschuhe im Angebot. Auch bei den Spitzenschuhen sehen wir uns immer nach neuen Entwicklungen um, in den letzten Jahren sind einige sehr gute neue Spitzenschuhe auf den Markt gekommen, die das Tanzen auf der Spitze erleichtern. Früher waren Spitzenschuhe sehr hart und unförmig, man musste sie stundenlang eintanzen. Es ändert sich aber in der letzten Zeit, die Hersteller setzen vermehrt auf komfortable und anpassungsfähige Schuhe, wie z.B. vor einigen Jahren die Firma Bloch mit ihrer Neuentwicklung der TMT-Spitzenschuhe (Spitzenschuhe aus wärmeempfindlichem Material, dass sich beim Aufwärmen der Fußkontur anpasst) oder ganz neu im Jahr 2014 die Spitzenschuhe aus Stretch-Satin.

Ballettbekleidung, Ballettanzüge, Trikots, Strumpfhosen, Röcke

Häufig werden wir gefragt, was man für die erste Ballettstunde anziehen soll. Für die erste Probestunde reicht normale Sportkleidung völlig aus, man möchte ja erst einmal testen, ob man überhaupt Spaß am Ballettunterricht hat. Die erste Stunde kann man daher mit Sporthose, T-Shirt oder Top und auf Socken bestreiten. Ideal wären eng anliegende Hosen (Leggings, Caprihose, Radlerhose oder wenn es sehr heiß ist Hotpants), damit man die Streckung und Beugung der Beine gut sehen kann. Möchte man dann regelmäßig Ballett machen, kann man sich ein zum Tanzen bessere geeignetes Ballett-Outfit zulegen. In manchen Ballettschulen gibt es eine Kleiderordnung, am besten erfragt man die empfohlene Kleidung direkt in der Schule, oft sieht man es dort schon auf den ersten Blick, wenn in einer Klasse alle Ballettschüler das gleiche tragen. Falls keine Kleiderordnung vorliegt, hat man die Qual der Wahl: Man kann entweder bei normalen Sportsachen bleiben oder klassische Ballettkleidung wählen:

- Sportkleidung: Hose und T-Shirt oder Top, möglichst eng anliegend

- Klassisches Ballett-Outfit: Trikot, Strumpfhose, evtl. zusätzlicher Rock

Die Sportkleidung sollte eng anliegend sein, damit man die Haltung besser sehen kann. Unter einem weiten T-Shirt kann sich leicht eine falsche Haltung (z.B. Hohlkreuz) verstecken. Das klassische Ballett-Outfit ist komplett eng anliegend und daher am besten geeignet. Ein zusätzlicher Rock wird in der letzten Zeit immer häufiger getragen, da er sehr hübsch aussieht und bei den Bewegungen schön "mitfließt", das lässt die Bewegungen besonders bei Fortgeschrittenen noch weicher und tänzerischer aussehen.

Auch bei den Farben gibt es in einigen Ballettschulen Vorschriften, gibt es keine Vorschrift, kann man die Farben frei wählen. Am gängigsten sind die folgenden Farbkombinationen:

Für Kinder: Rosafarbenes Trikot mit rosafarbener Strumpfhose, alternativ weißes Trikot mit weißer oder rosafarbener Strumpfhose. Seltener sind Trikots in schwarz oder hellblau, noch seltener sind andere Farben.

Für Jugendliche/Erwachsene: Schwarzes oder dunkelblaues Trikot mit rosafarbener Strumpfhose, alternativ mit hautfarbener Strumpfhose. Beliebt sind auch weinrote und fliederfarbene Trikots. Weiß und die übrigen Farben kommen seltener vor, dürfen aber als farbliche Abwechslung gern getragen werden.

Der Rock wird meistens passend zum Trikot gewählt (z.B. schwarzes Trikot mit schwarzem Rock), man kann aber auch farblich kombinieren (z.B. schwarzes Trikot mit rosafarbenem Rock oder weinrotes Trikot mit weißem Rock).